Die Barbiepuppe ist nicht nur ein Sammelobjekt geworden sondern auch eine Geldanlage

Die Barbiepuppe ist nicht nur ein Sammelobjekt geworden sondern auch eine Geldanlage

- in Anbieter, Informatives
856
0

Nicht nur Gemälde alter Meister und andere Antiquitäten eignen sich als Sammelobjekte und somit als Wertanlagen, auch Spielzeuge sind in den letzten Jahrzehnten zunehmend als Wertanlage und Sammlerobjekte heiß begehrt. Der Teddy von Steiff, die Eisenbahn von Märklin, aber auch die Barbie Puppe von Mattel, sind zu Sammlerobjekten geworden und auch als Geldanlage deshalb zunehmend gefragt. Bob Mackie als einer der berühmtesten amerikanischen Modedesigner hat der Barbie Puppe von Mattel über Jahrzehnte hinweg immer wieder zu neuem Aussehen und zunehmender Beliebtheit verholfen. Ohne den Designer Bob Mackie und seinen genialen Einfällen die Barbie Puppe von Mattel immer wieder in ein neues, stets glänzenderes Licht zu rücken, wäre die Geschichte der Sammelbarbie vielleicht anders verlaufen.

Barbie von 1980Bereits in den 60ern des letzten Jahrhunderts wurden die Rechte an der Barbie Puppe von Mattel erworben. Durch der Kauf der Vermarktungsrechte durch Mattel konnten seit dieser Zeit auch Barbies in deutschen Spielzeuggeschäften ihre Käufer finden. Zuvor wurde die Barbie nur in Amerika hergestellt. Ursprünglich stammt die Idee zur Barbie nicht von Mattel selbst, ein Deutscher der Modellist Max Weißbrodt aus Neustadt bei Coburg hatte diese für die ebenfalls dort ansässige Firma Hausser modelliert. Die Vorlage für dieses Modell wiederum, war die „Bild-Lilli„, eine Figur die der von Reinhard Beuthin für die „Bild“ gezeichneten gleichnamigen Comic Serie angehörte.

Über die Jahrzehnte hinweg hat die Barbie Puppe dann immer wieder ihr Gesicht und selbstverständlich auch ihre Kleidung verändert. Je nach Zeitgeist und aktueller Mode entstanden dann unzählige Modelle. Und schon seit längerer Zeit ist die Bezeichnung „Barbie“ nicht nur alleine für Puppen von Mattel geläufig, sondern sie wurde geradezu zum Synonym für alle Modellpuppen.

Als Geldanlage ist die Barbie daher zunehmend interessant, da Barbie Puppen aus den einzelnen Epochen auch heute noch – und schon wieder- sehr gefragt sind . Wie bei allen Sammlerstücken steigt der Wert mit zunehmendem Alter und abnehmendem Angebot. Die Sammelbarbie ist somit als Sammlerstück zur äußerst attraktiven Gelanlage avanciert!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Bitte beachte, dass dieser Beitrag über 5 Jahre alt ist. Der Inhalt ist unter Umständen nicht mehr aktuell.

You may also like

Mobil im Ausland: Regeln und Risiken

Lange Zeit haben sich Handy- und Smartphonebesitzer über