Spaß für Zwischendurch

Spaß für Zwischendurch

- in Anbieter, Games, Informatives
1228
0

Jeder kennt sie und (fast) jeder spielt sie: Die Rede ist von Flash- und Browsergames, die sich seit Jahren immer größerer Beliebtheit erfreuen. Es gibt tausende verschiedener Titel aus allen nur erdenklichen Genres, ob Rennspiel, Puzzle- und Knobelspiel, Geschicklichkeitsspiel oder digitale Umsetzung altbekannter Brett- und Kartenspielklassiker wie Romme, Skat oder Doppelkopf. Für jeden Geschmack wird somit etwas geboten.

Stationär oder unterwegs

Das Tolle an diesen Games ist, dass sie alle ohne komplizierte Download- und Installationsvorgänge gespielt werden können. Diverse Webseiten bieten Spiele an, die einfach im Browser gespielt werden können. Man benötigt also keinerlei zusätzliche Hardware wie eine bessere Grafikkarte, sondern kann sofort loslegen. Daneben gibt es auch deutlich umfangreichere und grafisch sowie spielerisch anspruchsvollere Titel, die allerdings einen leistungsstarken Rechner voraussetzen. Wer solche Spiele spielen will, sollte sich im Vorfeld Gedanken über ein PC Tuning für Games machen.
Doch zurück zu den Browserspielen: Was einen enormen Anteil an ihrem durchschlagenden Erfolg hatte, ist die stetige Weiterentwicklung und Verbesserung des mobilen Internets. Somit hat man nicht mehr nur diejenigen Spiele zur Auswahl, die auf dem eigenen Handy, Tablet oder Smartphone bereits vorinstalliert sind, sondern man hat darüberhinaus auch Zugriff auf jegliche im Internet erhältliche Spiele. Somit kann man sich sowohl zu Hause als auch unterwegs mit seinen Lieblingsspielen vergnügen.

Kostenfreier Spielspaß

Dass die meisten Spiele zum Null-Kosten-Tarif angeboten werden, hat ihren Status als beliebten Zeitvertreib endgültig fest zementiert. Man muss somit einfach nur eine Spielewebsite besuchen, sich eventuell noch registrieren und kann sofort mit dem Spielen beginnen. Was gibt es Besseres, als sich die Wartezeit auf die nächste Bahn oder das kommende große Fußballturnier mit spannenden Games zu vertreiben? Eventuell die Option, nicht nur gegen den Rechner , sondern auch gegen zufällige oder ausgewählte menschliche Mitspieler anzutreten? Auch das ist kein Problem, und wer schon immer mal den mehrere hundert Kilometer entfernt wohnenden besten Freund bei einer Runde Dart in die Schranken verweisen wollte, hat dank des Internets die Gelegenheit dazu.

About the author

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Bitte beachte, dass dieser Beitrag über 5 Jahre alt ist. Der Inhalt ist unter Umständen nicht mehr aktuell.

You may also like

Mobil im Ausland: Regeln und Risiken

Lange Zeit haben sich Handy- und Smartphonebesitzer über