Backlinks, Textlinks und Postlinks – Blog Marketing

Backlinks, Textlinks und Postlinks – Blog Marketing

Wer wie ich einen Blog betreibt, der ist in der Regel auch daran interessiert, dass zumindest seine Ausgaben für Webspace oder Webserver wieder hereinkommen. Eine wunderbare Gelegenheit dafür ist Blog Marketing zu betreiben und Blogpost´s oder Postlinks einzubauen.

Teliad ist dafür ein hervorragender Dienstleister, der all diese Möglichkeiten bietet. Ihr könnt dort Euren Blog kostenlos anmelden und auf diese Art ein wenig Geld dazuverdienen. Viele Webseitenbetreiber sind natürlich immer daran interessiert, Backlinks von hochwertigen Webseiten zu erhalten. Diese sollten in der Regel schon zum Thema der eigenen Webseite passen um den Wert der Backlinks noch zu erhöhen.

Über Postlinks habt Ihr die Möglichkeit, einen eigenen Beitrag für einen Auftraggeber zu verfassen und diesen Text entsprechend mit einem Textlink auszustatten. Die Verfügung dafür richtet sich immer nach dem eigenen Ranking Deiner Website. Dafür hat Teliad einen eigenen RankingScore entwickelt, der einen Wert zwischen 0 und 1000 hat. Je höher der Wert desto höher wird Deine Website eingestuft und desto höher ist der Verdienst. Der RankingScore ist somit ein Wert der anzeigt, wie stark eine URL bei Google rankt. Den Wert Eurer Seite könnt Ihr beim Ranking Check ermitteln.

Desweiteren könnt Ihr Backlinks vermieten. Ihr könnt für Eure unterschiedlichen Bereiche Eurer Website Textlinks anbieten und erhaltet dafür monatlich einen festgelegten Betrag, je nachdem wer so ein Textlink bucht und wie lange die Buchung aufrecht gehalten wird. Ihr könnt auch immer selber entscheiden, ob Ihr eine Textlink Buchung annehmt oder nicht.

Auf diese Art und Weise könnt Ihr Euch hervorragend einen kleinen Nebenverdienst erlangen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Bitte beachte, dass dieser Beitrag über 5 Jahre alt ist. Der Inhalt ist unter Umständen nicht mehr aktuell.

You may also like

Mobil im Ausland: Regeln und Risiken

Lange Zeit haben sich Handy- und Smartphonebesitzer über