Six Apart vs. WordPress

Six Apart vs. WordPress

- in WordPress
384
7

Interessante Dinge spielen sich zwischen Anil Dash von Six Apart und Matt Mullenweg ab. Bei Twitter geben sich die beiden Saures:

Geek Fight

photomatt: six apart is getting desperate, and dirty

anildash: @photomatt desperation is resorting to name-calling and slander instead of substance — if there’s a factual error, i’m glad to fix it.

Dazu kam es, nachdem Anil Dash in einem Beitrag dazu aufgerufen hat, statt auf die neue WordPress-Version, direkt auf Movable Type zu wechseln. In diesem Zusammenhang gehört auch die Meldung, dass zur Zeit Blogger von Movable Type nach WordPress wechseln. [via]

7 Comments

  1. Ob Ost, ob West WordPress is best ;).

  2. Tja, wordpress scheint sich nun zum Monopolisten zu entwickeln, kein Wunder das die Konkurrenz dort neidisch wird.

  3. Ich hab beide Plattformen ausprobiert und bin am Ende bei WordPress gelandet, weil es den besten Support/Komfort/Userbase/Community hat von der ich gerne ein Teil bin.

  4. Das einzige was mich an WordPress etwas nervt sind die vielen Sicherheitslücken, die nur sehr langsam ausgebessert werden. Aber in Punkto Community und Modifikation ist WordPress top.

  5. Ich finde wp auch am besten und einsteigerfreundlich. Die Sicherheitslücken entstehen aber auch durch die ständig neuen Erweiterungen. Mit jeder Erweiterung holt man sich neue Möglichkeiten für Lücken ins Boot.

    Gruß

  6. Mich nerven die Sicherheitslücken bei WordPress ebenso und ich halte nichts von Monopolstellungen. Es lohnt sich daher auch die Konkurrenz im Auge zu behalten.

  7. Ja – das stimmt. Leider viele Sicherheitslücken. Sonst aber eine tolle Sache ;-)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Bitte beachte, dass dieser Beitrag über 5 Jahre alt ist. Der Inhalt ist unter Umständen nicht mehr aktuell.

You may also like

WordPress 2.5: Admin-Farbschema

Zu dem neuen Farbschema im Administrationsbereich von WordPress